Retour
Provence-Alpes-Côte d'Azur Corse Auvergne-Rhône-Alpes Grand Est Bourgogne-Franche-Comté Occitanie Nouvelle-Aquitaine Centre-Val de Loire Île-de-France Hauts-de-France Normandie Pays de la Loire Bretagne
  • Toute la France
  • Auvergne-Rhône-Alpes
  • Bourgogne Franche-Comté
  • Bretagne
  • Centre-Val de Loire
  • Corse
  • Grand Est
  • Hauts-de-France
  • Île-de-France
  • Normandie
  • Nouvelle-Aquitaine
  • Occitanie
  • Pays de la Loire
  • Provence-Alpes-Côte d'Azur
Changer de région
Centre-Val de Loire
Changer de région
Corse
Changer de région
Hauts-de-France
Changer de région
Normandie
Retour

De l'autre côté du Rhin - Auf der anderen Rheinseite

-
Par , France Bleu Elsass

Comme tous les vendredis, Kai Littmann nous rejoint pour aborder l'actualité rhénane, avec aujourd'hui le projet de voie de chemin de fer pour relier Colmar et Fribourg-en-Brisgau.

Kai Littmann en studio
Kai Littmann en studio © Radio France - Pierre Nuss

Es ist wieder Freitag und wie jeden Freitag schauen wir über diese immer kompliziertere Grenze und hören, was die deutschen Medien über das Elsass schreiben. Und heute hast du uns ein Thema mitgebracht, das weder Covid noch Grenze ist, sondern viel, viel positiver! Worum geht es?

Du hast Recht, Clément, wir haben heute ein richtig erfreuliches Thema! Und zwar die Wiedereröffnung alter deutsch-französischer Bahnlinien zwischen dem Elsass und Baden, insbesondere die beiden Strecken Colmar – Freiburg und Haguenau – Rastatt. Diese Linien werden seit vielen Jahren nicht mehr genutzt, vor allem wegen der unterschiedlichen Schienenbreite des deutschen und des französischen Netzes. Und das Beste daran, dieses Projekt, das den postmodernen Titel „Corodia Polyvalent“ trägt, wird aus Mitteln der EU finanziert!

Colmar – Freiburg – wer bisher diese Strecke fuhr, musste eine lange Reise mit Bus und Bahn um Umsteigen in Breisach absolvieren, oder?

Genau. Und das war wirklich kompliziert! Von Colmar aus musste man mit dem Bus nach Breisach fahren, was ewig dauert, da der Bus an jeder Milchkanne hielt und dann musste man in Breisach in die Regionalbahn umsteigen, die einen dann schließlich nach Freiburg brachte. Diese schlechte Verbindung war auch einer der Gründe, warum der Austausch zwischen Colmar und Freiburg wesentlich geringer war als beispielsweise zwischen Straßburg und Offenburg.

Das sind ja wirklich gute Nachrichten. Und wann soll diese neue Direktverbindung eröffnet werden?

Die direkte Zugverbindung soll 2024 ihren Betrieb aufnehmen, doch die EU ist großzügig und finanziert mit 1,4 Millionen Euro bis dahin eine direkt Busverbindung, damit diese Umsteigerei in Breisach ein Ende hat. Diese direkte Buslinie soll weniger Haltestellen anfahren und die Fahrzeit soll damit bereits auf eine Stunde reduziert werden. Mit diesem Projekt rückt die Regio wieder ein Stückchen näher zusammen, aber natürlich erst, wenn diese unsägliche Pandemie endlich zu Ende geht.

Und du hast gesagt, dass auch andere alte Bahnlinien wieder aktiviert werden sollen?

Genau. Bereits seit längerem ist die Strecke Haguenau – Rastatt wieder ein Thema, was hauptsächlich den Verantwortlichen des Eurodistrikts PAMINA zu verdanken ist. Über diese Strecke wird die Anbindung des nördlichen Elsass an Nordbaden mit Rastatt und Karlsruhe deutlich erleichtert, da Rastatt, genau wie Freiburg, über einen ICE-Bahnhof verfügt, der alle Verbindungen nach Deutschland deutlich schneller machen wird. Und gerade jetzt, in einer Zeit, in der die deutsch-französischen Beziehungen aufgrund der Pandemie stark belastet sind, ist es ein gutes und ermutigendes Zeichen, dass man jetzt für die Zeit nach der Covid-Krise bereits Projekte aufsetzt, mit denen sich das Elsass und Baden wieder deutlich annähern können!

Choix de la station

À venir dansDanssecondess