Toutes les émissions

Billet d'humeur

Du lundi au vendredi à 8h18

Pompes à pétrole de Merkwiller-Pechelbronn
Pompes à pétrole de Merkwiller-Pechelbronn

Kai Littmann: die Geschichte des Erdöls im Elsass

Diffusion du vendredi 13 avril 2018 Durée : 1min

Es ist Freitag und wie immer schauen wir über die Grenze und hören, was die deutsche Presse über das Elsass schreibt. Was für ein Thema ist in dieser Woche aufgefallen?

Die Badische Zeitung hat diese Woche ein wunderschönes Thema gebracht, nämlich die Geschichte des Erdöls im Elsass. Es ist nämlich kaum bekannt, dass schon im Jahr 1813 im Elsass der erste Bohrturm der Welt  errichtet wurde, also 100 Jahre vor dem Erdöl-Boom in Amerika. Da Herz  der elsässischen Erdöl-Förderung schlug in Merkwiller-Pechelbronn – wobei der Name Pechelbronn genau auf diese Förderung hinweist – aus  dem schwarzen Pech und dem Brunnen wurde Pechelbronn.

Das Elsass als Pionier im Erdölgeschäft… wieso sind wir denn dann heute nicht so reich wie die Ölscheichs?

Das liegt daran, dass die Erdölvorkommen im Elsass eben leider nicht groß genug waren – die kommerzielle Förderung von Erdöl wurde 1970 im Nordelsass eingestellt und damit endete eine sehr lange Geschichte.  

Denn bereits vor der Förderung von Erdöl im Pechelbronn wurde bereits 1734 eine Doktorarbeit zu den Erdölvorkommen im Nordelsass geschrieben.

Und wieso berichtet eine deutsche Zeitung über diese Geschichte?

Nun, speziell die Zeitungen bei den badischen Nachbarn interessieren sich heute ganz natürlich dafür, was bei den elsässischen Nachbarn passiert und wer die Nachbarn sind. Heute wachsen die Regionen entlang des Rheins auf ganz natürliche Art und Weise zusammen und da ist es ganz normal, dass man sich für die Nachbarn in dieser gemeinsamen  Region interessiert – das machen wir ja schließlich auch – jeden  Freitagmorgen! 

Ein schönes Wochenende