Toutes les émissions

Billet d'humeur

Du lundi au vendredi à 8h18

La centrale électrique de Fessenheim
La centrale électrique de Fessenheim © Getty - Michele Tantussi

Kai Littmann: Le nucléaire

Diffusion du vendredi 1 juin 2018 Durée : 2min

Wie jeden Freitag werfen wir auch heute einen Blick auf die deutsche Seite und hören, was die deutschen Medien über das Elsass berichten.

Was war denn diese Woche ein Thema bei unseren Nachbarn?

Tja, es geht mal wieder um ein Thema, das bei den deutschen und  schweizerischen Nachbarn langsam zum roten Tuch wird. Der französische  Energieversorger EDF teilte mit, dass man leider, leider, das alte  Atomkraftwerk in Fessenheim doch noch etwas länger laufen lassen wird.  Geplant ist nun, dass Fessenheim bis Sommer 2019 laufen soll, doch  nach den Jahrzehnten der Lügen, des Irreführens und der Pannen in  Fessenheim, glaubt in Baden und in der Schweiz niemand mehr an die  Ankündigungen von EdF.

Und was ist die Begründung für die erneute Verzögerung der Schließung von Fessenheim?

Nun, die letzte Umweltministerin Ségolène Royal hatte die tolle Idee,  die Abschaltung Fessenheims ab die Inbetriebnahme des neuen Atomkraftwerks in Flamanville in der Normandie zu koppeln. Flamanville  weist allerdings bereits vor seiner Inbetriebnahme derartig viele  Baufehler, Schlampigkeiten und Materialfehler auf, so dass eine  Inbetriebnahme alles andere als gesichert ist. Und so lange Flamanville nicht angeschaltet wird, kann Fessenheim nicht  abgeschaltet werden.

Und in Baden und der Schweiz fürchtet man jetzt, dass sich das noch  

lange hinziehen kann?

Natürlich. Seit vielen, vielen Jahren ist allen Beteiligen klar, dass  das älteste französische Atomkraftwerk abgeschaltet werden muss. Doch  mit allen erdenklichen Strategien hat es EdF geschafft, die  Abschaltung immer wieder heraus zu zögern und so sehen die Tatsachen aus – obwohl die Schließung bereits seit 2012 beschlossen ist. Und da  eigentlich jedem objektiven Beobachter schon lange klar ist, dass Flamanville nicht wie geplant ans Netz gehen kann, ist ebenso klar, dass Fessenheim eben weiterlaufen wird. Vertrauen in EdF hat bei den Nachbarn niemand mehr. Hoffen wir mal, dass Fessenheim erst einmal die angekündigten Unwetter am Wochenende übersteht