La vie en Bleu : cuisine

On cuisine ensemble avec France Bleu Elsass

Du lundi au vendredi à 10h05

Plein de patates différentes
Plein de patates différentes © Getty - Esra Karakose / EyeEm - 763290403

Das Kartoffelhaus à Freiburg avec Bettina Bachmann-Heubach

Diffusion du lundi 13 mai 2019 Durée : 48min

Le restaurant de la semaine est le Kartoffelhaus de Freibourg-im-Breisgau, gagnez-y cette semaine un repas pour deux personnes en jouant avec nous !

Réécoutez la recette du jour avec Bettina.

Hausgemachte Rote - Beete - Gnocchi mit Portulak, geschmolzenen Kirschtomaten, Ziegenfrischkäse und Sonnenblumenkernen

auch glutenfrei

ZUTATEN ROTE BEETE GNOCCHI

  • 400 g mehligkochende Kartoffeln 
  • 300g Rote Beete
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Salz
  • 100 gr Mehl oder für die glutunfreie Variante statt dessen 30 bis 50 gr Kartoffelstärke
  • Muskatnuss
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Rosmarin
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig

.

Die Vorbereitung

SCHRITT 1

Die Rote Beete schälen und in eine Auflaufform geben. Mit etwas Olivenöl und Balsamico Essig beträufeln die Knoblauchzehen, Rosmarin, etwas Salz und etwas Pfeffer dazugeben und bei 180 Grad für mindestens 60 Minuten in den Ofen. Die Rote Beete muss schön weich werden.

SCHRITT 2

Die Kartoffeln waschen und MIT Schale in eine Auflaufform geben - bei 180 Grad für ca. 60  Minuten in den Ofen.

SCHRITT 3

Das Innere der Kartoffel auskratzen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Rote Beete im Mixer pürieren. Rote Beete und Kartoffeln vermengen. Knetet den Teig mit den Händen, da er schön fluffig bleiben soll. Nicht in die Maschine!, sonst wird der Teig klebrig. 

SCHRITT 4

Eigelb, etwas Salz, Muskat und das Mehl dazugeben. In der glutenfreien Variante sollte der Teig  30 Minuten ruhen - in dieser Zeit entwickelt sich die Stärke und ihr könnt dann schauen, ob es noch ein wenig Stärke mehr braucht. 

SCHRITT 5

Benutzt ein Backblech. Mehlt euch die Hände ein und gebt etwas Mehl auf das Backblech. In der glutenfreien Variante kein Mehl. Nun formt ihr aus dem Teig mehrere daumendicke Rollen, die ihr dann mit dem Messer in kleine Stücke schneidet und daraus eure Gnocchi formt. Wenn ihr Lust habt könnt ihr noch ein Muster mit der Gabel eindrücken. 

SCHRITT 6 

Wasser in einem breiten Topf zum kochen bringen, gut salzen und die Gnocchi ins Wasser geben. Sobald die kleinen Klößchen oben schwimmen sind sie auch schon fertig. Mit kaltem Wasser abschrecken. 

SCHRITT 7

Am Besten ist es die Gnocchi in der Pfanne mit Butter anzubraten. An Zutaten könnt ihr eigentlich alles dazu geben, was euch schmeckt.
Für diese Variante zuerst die Gnocchi langsam anbraten, dann die Nüssen dazugeben. Wenn die Gnocchi eine leichte Kruste haben die Tomaten dazu geben - evtl nachwürzen. 

Die Gnocchi auf einen Teller geben - den Portulak oben auf legen (kann jauch mit Babyspinat ersetzt werden) und eine Nocke Ziegenfrischkäse oben auf setzen.  

Rottaler Kartoffelkäs

Gekochte, mehlige Kartoffel, ob frisch oder vom Vortag, schälen und mit der Kartoffelpresse durchdrücken, mit Sauerrahm, gehackten Zwiebeln verrühren,  mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist der Brotaufstrich. 

Restaurant KARTOFFELHAUS Gbr

Basler Straße 10
79100 Freiburg
Tel. Büro +49 761 7048660

Fax. Büro +49 761 70387931
Tel. Restaurant +49 761 72001
info@daskartoffelhaus.de
www.daskartoffelhaus.de

Öffnungszeiten: 

Mo – Mi

17:00 bis 24:00 Uhr 

Do – So & Feiertags 

11:30 Uhr bis 24:00 

durchgehend warme Küche