Humour

La pépite des canards par Huguette Dreikaus

Du lundi au vendredi à 7h20 et 15h30

Logement étudiant
Logement étudiant © Getty - Jill Brady/Portland Press Herald

Etudiant cherche sous-location. Student sucht eine Untermiete

Diffusion du mardi 13 août 2019 Durée : 3min

Clément : e liedel ??

Ja ! e Liedel... Du bist nicht allein wenn du bei mir schläfst schöner knabe

Clément : heere ! heere ! doo heert doch alles uff

Was isch los ? Doo kann ich in einmol zwei sache erledige... diss heisst von de untermieter branche ze redde un ze versueche im e student zue ‘re unterkunft ze verhelfe un her welle mer doo gsetzer mache ? Na ! na ! un ich redd doch von de untermieterbranche, denn es steht in de zittung, in unsere zittung ass jezt schun student e zimmer sueche !... es sich mini pflicht am radio devon ze verzähle...

Clément : ja awer diss liedel isch zweidittig gewann...

Peu peu peu ! D’mamema saat als “numme wer durscht hett sieht an jedem baum un an jedem kilometerstein e flasch carola stehn ! Hop ich will mich nit länger uffreje... ich will euch numme saawe “denbke rdraan an d’studente ze verlehne...“ un nit numme sack voll gemd mache mit air bnb... den ehrli gsaït mer sin tyroler worre... mier kenne singe, wie alli tyroler“... wir elsasser sind lutig wir elsässer sind froh... wir vermieten unser bettlein und wir schlafen auf stroh... un s stimmt... es gibt als meh litt fer eini nacht oder fer meh... wan nit zwei woche... un zwar Tourischte wie kein geld hann fer s’hotel un wie au e bissel häusliche Wärme sueche... verlangsch 45 euros d’nacht fer e zimmer mit frühstück... de kunde isch zefridde, diner porte monnaie au üsserdem hesch iems wie din confiture mit plässier isst un de somit verhindere kannsch ass es mit eme pelz wie e angora has im keller steht mit em étiquettel wie de johrgang drowe steht... wie uff eme ehre denkmol...

Clément : wann me rim e student oder in tourischte verlehnt mer hett fremdi litt im huss

Im laawe isch jeder von unsere frind emol e wildfremder mensch gewann... littt sin doo fer ass mer se kenne lehrt... mer hann emol e nochber gehtt der hett immer gsaït“ her lehre mi noch kenne”... na er hett uns au lehre kenne !

Litt muen unter d’litt... enfin unter d’litt... diss derfe ner jetzt nit au widder schlecht interpretiere... kurzum dee untermieterei isch e gueti sach... d’lili hett gsaït  “mer bringt’s als 1000 euros im sommer un um wihnachte rum…“ hoopla... was kann lmer doo saae... sie vermiet diss zimmer in de freie also kann se’s de rescht vom johr im e student verlehne... isch e guet werik ! Es hilft eim intellektuell ze ware...

Clément : daade kann mer alles verlehne...

d’mamema saat “alles kannsch verlehne... noch diner recht arm fer andere in de supp ze riehre”