La pépite des journaux rhénans

Du lundi au vendredi à 7h50 et 16h30

Arbre de Noël
Arbre de Noël © Getty - Hauke-Christian Dittrich/picture alliance

L'arbre de Noël - Der Weihnachtsbaum

Diffusion du lundi 23 décembre 2019 Durée : 2min

Jonathan : d’baïm redde doch nit

Jesses Maria un noch e stick vom Seppel... ja wisse ner denn nit was d’wihnachte alles fer wunder in d’welt setzt... denke doch an unseri wihnachtsgschichtle oder soll waje euch de Gérard Leser e depression mache numme will er merrigt ass er sin ganze laawe lang alli sagen des Elsasses fer nix ussgforscht hett ? also bie uns im Elsass redde in e wihnachtsnacht alli stickle veeh... im stall... d’amema saat fer d’essel isch diss nix neus dee redde s’ganze johr”...

Jonathan : un in de Schwiz redd e baum ?

Ja... die baumrede saat mer dezuu... hop bie uns im Wihnachstmärchen redd de Tannebaum au jedes johr... er saat als 

Doo bin ich gstande nawe de bueche... doo sin se komme mit de axt fer dee beuche ze sueche... un hann se verschlaawe un hann se verschnitte un noo sin se furt mit ere uff’em schlitte... mich hann se gholt mit de wurzle... un in de salon gstellt mit köjle... doo haw’i kinder saan purzle un alli gsaan e ganzer lachs un e halwi sau möjle »

Jonathan : diss sich awer e elsassischer baum, was saat de ditsch baum

ich steh in der ecke ich bin eine edeltanne... ich steh im wohnzimmer... ein hase liegt in der pfanne... der nordmann dieser angeber steht in einm salon un riecht die gänseleber... an mir bambeln lametta und billige praline... der nordmann der eingebildete sack trägt kugeln aus gold un strahlt weil er besprüht mit glanzlack...”

Jonathan : diss sich awer truuri so eifersucht  am wihnachts daa

Hett de baum nit au nich ebs scheens gsaït ?

Doch er hett gsaït « ich bin nur ein weihnachts baum... doch für jeden verwickliche ich einen traum... den o mensch alles was womit du deine freude hast das liegt eingepackt unter meinem ast... un bist du im leben einsam und allein... ich werde über die tage bei dir sein »

Jonathan : diss sich ebs scheens

Un ich habe eine bitte an sie

Lieber Jonathan wie schön reden wir immer zusammen

Und hinterher fühl ich mich so allein

Möchten sie nicht in meinem häuslichen rahmen

Mein sprechender tannenbaum sein

Ich würde sie mit schönem lametta schmücken

Un mit schokoladen pralinen beglücken

Ich würde so gern ziehn an den glocken 

Und Ihnen stricke ein Paar Socken