Replay du mercredi 2 octobre 2019

Les 150 ans de la carte postale - Das 150-jährige Jubiläum der Postkarte

- Mis à jour le
Les 150 ans de la carte postale
Les 150 ans de la carte postale © Getty - Carsten Koall/picture alliance

Jonathan : 150 ? so alt saan er gar nit uss !

Heere uff un utze nit ! ich bin kein 150... obwohl wann’i draan den kwas ich schun alles verzählt han... anderi brichte 150 Johr fer diss ferdi ze bringe ! 150 johr alt isch e’poschtkart ! au widder ebs wie verschwind mit em mail awer bsonders mit de SMS un mit em Whatsapp ! mit de wifi kannsch sofort e foto verschicke egal wei de bisch uff de welt... de Helmut der seggel wie mi sitze hett lonn... der hett mer jede morje e foto von sich gschickt wann er nit bie mier evernacht hett ! unter de douche, vor em aanduen. Vor em kaffi tisch... sofort... mit de poischkart war diss niot mejli gewann...

Jonathan : will er dee kart erscht drei daa später bekomme haate ?

Nee... will sich’s nit gheert ass mer sache mit de poscht verschickt wie alli kenne löje un laase... wie vor 150 de östereichisch Generalpostmeister Heinrich von Stephan dee poschtkarte iengfierht hett, hett s’gheisse « das ist teuflisch ! da salle lesen was du machst und wo du bist » pff wann dee arme sele daade saan was mer daade alles saan un laase kann uff’em facebook daade se stuune... un daade jede daa hundert mol s’kritz mache ! hop nit bie alle... viel zaïe numme ehre köjlopf un ehri krampfodere

Jonathan : e poschtkart verschicke isch nit so dier gewann ?

Ewe nit... Wajdem sin als jede daa verschickt worre... millirade wies ! zehn milliarde sin verschickt worre von de saladte wie im erschte weltkrej sin gewann... so populär sin se gewann... un achtung... mer hett sini kamradle mit eiengelaade... sini lieb kundgemacht... e rezept verschickt... hokus pokus ohne e wort ze schriewe... nix von hand usser de unterschrift !

Jonathan : diss muen er mer jezt erkläre

Dee karte sin vorgedruckt gewann... so genre «  ich liebe dich, du bist mein augenstern » un hop hesch dee kart gschickt grad mit dim namme im e herzel... oder «  grüsse aus Helgoland. Schönes Wetter, gutes Essen, nette Leute un ab die Post... alles billig... denn wann de numme d’unterschrift drowe hesch ghett hesch kumm e pfenni fer s’verschicke bezahlt... s’isch gewann wie de google images... copié collé un ab... doo hesch karete ghett fer alli umstand

Jonathan : hann er au so eini bekomme ?

Selwer nit awer d’mamema hett e ganzi massion devon... d’bescht isch « heute ist einer schöner Tag... heute wird mir klar dass ich dich mag... in diesem Oktober süre ich das für doch schlägt Mein herz und wenn du willst heiraten wir im Marz... « alles vorgedruckt gewann... so kauft un de abeba hett numme dein paul druter gschriwe

Jonathan : ah doo hett joo d’poschtkart vorgschriwe wann ghierot word... de babeba hett nix ze melde gehtt

Heere ! manche wie interwiewet ware am radio ! dene gehts au eso « bonjour, ehr sin de Emil Voltzenlogel. Ehr sin de pomierchef von oberniederdorf un ehr hann am sundi e gartefescht mit ere usstellung in de salle poyvalente mit eml graziano dem geute ditsche sanger, mit wirscht un mit erbsesupp. Dezuu hanner au e usttelunvon pomierwaje ! « was kann der arm eile voltzenlogel noo numme noch saawe « ja »

Mots clés: