Toutes les émissions

Rhin un Nüss

Du lundi au vendredi à 11h05

Un bâtiment par Le Corbusier à Stuttgart
Un bâtiment par Le Corbusier à Stuttgart - Tourismus-BW

Les 100 ans du Bauhaus avec Martin Knauer

Diffusion du mardi 26 mars 2019 Durée : 56min

Le mouvement Bauhaus fête ses 100 ans cette année dans toute l'Allemagne. Dans le Bade-Württemberg aussi, car ce mouvement né à Weimar puise certanes de ses origines dans le Sud-Ouest de l'Allemagne.

La Staatliches Bauhaus est une école d'art allemande, fondée en 1919 à Weimar par Walter Gropius. 

Par extension, Bauhaus désigne un courant artistique concernant, notamment, l'architecture et le design, la modernité mais également la photographie, le costume et la danse. Ce mouvement posera les bases de la réflexion sur l'architecture moderne, et notamment du style international. 

En 1933, le Bauhaus (installé à Berlin) est fermé par les nazis, et sa dissolution est prononcée par ses responsables. Il aura connu trois directeurs : Walter Gropius, Hannes Meyer et Ludwig Mies van der Rohe. De nombreux artistes et professeurs s'exilent aux États-Unis pour échapper au nazisme. 

Si l'école du Bauhaus est surtout connue pour ses réalisations en matière d'architecture, elle a aussi exercé une forte influence dans le domaine des arts appliqués, à travers les objets usuels qu'elle a façonnés, elle est en plus le précurseur du design contemporain, et de l'art de la performance. Le programme du Bauhaus a suscité l'adhésion d'un grand nombre d'artistes d'avant-garde de toute l'Europe, parmi lesquels on peut citer Johannes Itten, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy ou encore Marcel Breuer.

Le site national pour le centenaire du Bauhaus.

Le dossier du Bauhaus sur le site Tourismus Baden-Württemberg.

Le lien vers tous les événements Bauhaus dans le Baden-Württemberg.

Les expositions 

Die Kunstschule Bauhaus, deren Einflüsse bis in die heutige Zeit reichen, wurde vor genau 100 Jahren in Weimar gegründet. Sie bestand nur 14 Jahre, hat aber enorme Bedeutung für die Geschichte von Architektur, Kunst und Design. Auch Baden-Württemberg war und ist Schauplatz für das Wirken des Bauhauses. Zum hundertjährigen Jubiläum gibt es hier zahlreiche Ausstellungen, die an die legendäre Hochschule, ihre Protagonisten und ihr Nachwirken erinnern. 

Friedrichshafen: „Ideal Standard – Spekulationen über ein Bauhaus heute“

Das Bauhaus wurde 1933 geschlossen. Doch hat es damit geendet? Seine gestalterischen Einflüsse finden sich bis heute in der zeitgenössischen Architektur und Kunst. Das Zeppelin Museum in Friedrichshafen begreift das Bauhaus in seiner Ausstellung als nicht abgeschlossenes, sondern bis heute offenes Projekt und als Treiber für Innovationen in der Gesellschaft. Fünf international bekannte Künstlerinnen und Künstler suchen im Rahmen der Ausstellung Antworten auf die Frage, was Bauhaus heute bedeutet.Zeppelin Museum Friedrichshafen

30.11.2018 – 28.04.2019

www.zeppelin-museum.de

Stuttgart: „Weissenhof City – Von Geschichte und Gegenwart der Zukunft einer Stadt“

Mit dem zukunftsorientierten Denken des Bauhauses beschäftigt sich eine Ausstellung im größten Kunstmuseum Baden-Württembergs. Internationale Künstlerinnen und Künstler erforschen im Rahmen des Projekts die Ambitionen des Bauhauses und den Universalismus der Moderne im Kontext der Stadt Stuttgart. Mit der Fragestellung setzen sie sich in Hörspielen, Gemälden, Filmen, Installationen und Interventionen auseinander. Die Orte der Präsentationen begrenzen sich dabei nicht nur auf die Räume der Staatsgalerie. Ganz bewusst werden die Besucher auch auf unpopulären Wegen zu Stationen im Stadtraum geführt oder über das Radio angesprochen.

Staatsgalerie Stuttgart

07.06.2019 – 20.10.2019

www.staatsgalerie.de

Mössingen: „Pausa. Jede Menge Stoff drin“

Wenn ab Mai in Mössingen bunte Stoffbahnen in einer Halle hängen, muss sich niemand wundern. Sie sollen „Zeit-Räume“ bilden und farblich sowie sinnlich Einheiten darstellen, welche die einzelnen Meilensteine der Firmengeschichte der „Pausa“ wiedergeben. Die ehemalige Textildruckfirma arbeitete in ihren Anfängen in den 1920er Jahren eng mit dem Bauhaus zusammen und führte auch nach dessen Schließung den besonderen Pausa-Stil in Tradition des Bauhauses weiter. Hierzu zeigt das Museum Mössingen die Firmen- und Designgeschichte aus der umfassenden Sammlung von 86.000 Stoffmustern in der ehemaligen Firmenhalle.

Mössingen, Pausa Tonnenhalle

03.05.2019 – 24.11.2019

https://veranstaltungen.bauhaus100.de/de/widget/calendar/607

Karlsruhe: „Die ganze Welt ein Bauhaus“

„Die ganze Welt ein Bauhaus“, sagte einst der Bauhausschüler und -lehrer Fritz Kuhr. Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) nahm sich dieses Mottos an und entwickelte eine internationale Wanderausstellung, die neben Argentinien und Mexiko auch im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe zu sehen sein wird. Nach jedem Standort soll das Ausgestellte um lokale Einflüsse erweitert werden. Nicht nur die Internationalität und die Bezüge zur außereuropäischen Moderne unterstreichen die Aussage Fritz Kuhrs wieder. Auch die Verwischung der Grenzen zwischen Kunst, Handwerk und Technik zeigen, was Walter Gropius als ganze Welt der Gestaltung bezeichnete.

Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

26.10.2019 – 02.02.2020

www.zkm.de 

Toutes les informations :

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
Esslinger Str. 8 · 70182 Stuttgart
Tel. 0049 711 / 2 38 58 0
info@tourismus-bw.de