Retour
Provence-Alpes-Côte d'Azur Corse Auvergne-Rhône-Alpes Grand Est Bourgogne-Franche-Comté Occitanie Nouvelle-Aquitaine Centre-Val de Loire Île-de-France Hauts-de-France Normandie Pays de la Loire Bretagne
  • Toute la France
  • Auvergne-Rhône-Alpes
  • Bourgogne Franche-Comté
  • Bretagne
  • Centre-Val de Loire
  • Corse
  • Grand Est
  • Hauts-de-France
  • Île-de-France
  • Normandie
  • Nouvelle-Aquitaine
  • Occitanie
  • Pays de la Loire
  • Provence-Alpes-Côte d'Azur
Changer de région
Centre-Val de Loire
Changer de région
Corse
Changer de région
Hauts-de-France
Changer de région
Normandie
Retour
Rendez-vous d'actualités

La chronique de Kai - Kais Kolumne

-
Par , France Bleu Elsass

Comme tous les vendredis, Kai Littmann nous rejoins dans le studio de France Bleu Elsass pour aborder l'actualité transfrontalière, avec aujourd'hui l'importation de feux d'artifice d'Allemagne en France

Kai Littmann
Kai Littmann © Radio France - X. Zaepffel

Alsace, France

Wie jeden Freitag kommt der Kai Littmann zu uns ins France Bleu Elsass Studio, um mit uns über grenzüberschreitende Neuigkeiten zu diskutieren, mit heute das Thema der Einfuhr von Feuerwerkskörpern aus Deutschland nach Frankreich

Es ist wieder mal Freitag und zum letzten Mal in diesem Jahr schauen wir auf die andere Rheinseite und das, was man in Deutschland über das Elsass berichtet. Und zum Jahresende geht es heute um ein ganz aktuelles Thema – das Feuerwerk in der Silvesternacht und die Frage, ob man in Deutschland Feuerwerk einkaufen darf oder nicht – wie sieht es aus, darf man oder darf man nicht?

Die Antwort auf die Frage gibt Estelle Rocklin vom Zoll – man darf Feuerwerk im Ausland kaufen, aber nicht nach Frankreich importieren. Und damit beginnt wieder wie jedes Jahr das Latz- und Mausspiel zwischen der Polizei und dem Zoll und den vielen Elsässern, die in Deutschland günstig Feuerwerkskörper einkaufen, die aber eben in Frankreich verboten sind.

Also ist die Einfuhr von Feuerwerkskörpern von Deutschland nach Frankreich grundsätzlich verboten?

Ja und es ist auch nicht ganz ungefährlich, Feuerwerkskörper in Deutschland zu kaufen. Bereits die in vielen Supermärkten erhältlichen Raketen und Böller der Kategorien 2 und 3 dürfen in Frankreich nur von Erwachsenen benutzt werden und häufig verkaufen fliegende Händler aus Osteuropa selbst fabrizierte Böller, die hoch gefährlich sind. Man sollte nicht vergessen, dass es jedes Jahr Verletzte beim Silvesterfeuerwerk gibt, wie im letzten Jahr, als 9 Personen wegen Unfällen mit Feuerwerk im Krankenhaus behandelt werden mussten und zwei Personen sogar jeweils 2 Finger amputiert werden mussten.

Und die Polizei wird verstärkt Kontrollen durchführen?

Absolut – und zwar auf allen Verkehrswegen, also auf der Straße, in der Tram, in den Zügen, an den verschiedenen Grenzübergängen und sogar bei der Post, denn viele haben Feuerwerk im Internet bestellt und auch das wird nun auf Feuerwerkskörper kontrolliert.

Und was riskieren Schmuggler von Feuerwerkskörpern?

Wenn man erwischt wird, werden die Feuerwerkskörper konfisziert und es gibt einen „Rappel à la Loi“, also eine behördliche Ermahnung. Wer allerdings innerhalb von zwei Jahren zwei- oder mehrmals mit Feuerwerkskörpern erwischt wird, dem drohen bis zu einem Jahr Gefängnis und eine Geldstrafe bis zu 15000 Euro.

Und während die Einfuhr von Raketen und Böllern in Frankreich verboten ist, bereiten sich die Deutschen auf ein großes Feuerwerk vor?

Ja, klar, es wird sicher überall Feuerwerk geben, allerdings ist bemerkenswert, dass inzwischen mehrere große Ladenketten aus Gründen des Tier- und Lärmschutzes gar keine Feuerwerkskörper mehr anbieten. Für viele Haustiere ist die Silvesternacht eine echte Tortur und daher gehen jetzt mehrere Ladenketten in die Offensive und verzichten darauf, Raketen und Böller zu verkaufen. Doch auch, wenn sich viele Menschen inzwischen die Frage stellen, wie sinnvoll es ist, jede Menge Geld in die Luft zu schießen; wird es dennoch sicher wie jedes Jahr große Feuerwerke geben.

Ob mit oder ohne Böller und Raketen, einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleiben Sie gesund und bis 2020

Choix de la station

À venir dansDanssecondess

France Bleu