Retour
Provence-Alpes-Côte d'Azur Corse Auvergne-Rhône-Alpes Grand Est Bourgogne-Franche-Comté Occitanie Nouvelle-Aquitaine Centre-Val de Loire Île-de-France Hauts-de-France Normandie Pays de la Loire Bretagne
  • Toute la France
  • Auvergne-Rhône-Alpes
  • Bourgogne Franche-Comté
  • Bretagne
  • Centre-Val de Loire
  • Corse
  • Grand Est
  • Hauts-de-France
  • Île-de-France
  • Normandie
  • Nouvelle-Aquitaine
  • Occitanie
  • Pays de la Loire
  • Provence-Alpes-Côte d'Azur
Changer de région
Centre-Val de Loire
Changer de région
Corse
Changer de région
Hauts-de-France
Changer de région
Normandie
Retour
Société

La chronique de Kai - Kais Kolumne

-
Par , , France Bleu Elsass

Kai Littmann est aujourd'hui avec nous pour aborder la grève générale du 05 décembre. Der Kai Littmann ist heute mit uns, um den Generalstreik vom 05. Dezember anzusprechen

Kai Littmann
Kai Littmann © Radio France - X. Zaepffel

Alsace, France

Es ist wieder mal Freitag und wir schauen auf die andere Rheinseite um zusehen, was die deutschen Medien über uns berichten. Welches elsässische und französische Thema hat die deutschen Medien denn in dieser Woche beschäftigt?

Ganz viele Medien berichten bereits heute über den Aktionstag am 5. Dezember und auf der deutschen Seite macht man sich Sorgen über die Auswirkungen dessen, was in deutschen Ohren wie „Generalstreik“ klingt. Dabei wird nicht nur über den Grund für diesen Aktionstag, also die geplante Rentenreform berichtet, sondern es geht oft auch um ganz praktische Tipps, beispielsweise für Reisende, aber auch für den Güterverkehr, der ja am 5. Dezember genauso betroffen sein wird. 

Und wie schätzen die deutschen Medien die Lage ein? Haben sie Verständnis für die Streikenden?

Ja und nein. Natürlich sehen die deutschen Medien den 5. Dezember auch im Zusammenhang mit den seit über einem Jahr andauernden sozialen Unruhen in Frankreich und zahlreiche Medien stellen sich die Frage, ob und wann Frankreich wieder zur Ruhe kommt. Andererseits muss man wissen, dass auch in Deutschland gerade eine Rentenreform auf den Weg gebracht wird, die für die moisten betroffenen Rentner noch deutlich härter wird als die Rentensituation in Frankreich.

Bedeutet das, dass auch die Deutschen in absehbarer Zeit auf die Straße gehen werden?

Das wird über kurz oder lang sicherlich der Fall sein, doch wir Deutschen haben nicht dieses revolutionäre Virus der Franzosen. Bereits heute ist die Lage für viele Rentner in Deutschland schwieriger als in Frankreich – einer von sechs Rentnern lebt heute bereits an oder unter der Armutsgrenze und auch das Rentenalter ist in Deutschland bereits höher als in Frankreich. Und dennoch sind bislang die ganz großen Proteste ausgeblieben. Doch wenn die Situation so weitergeht, werden wohl auch die Deutschen eines Tages reagieren.

Und was für Tipps lesen die Deutschen in ihren Medien?

Nun, rund um den 5. Dezember, aber auch für die Tage danach wird den Deutschen empfohlen, auf Reisen nach Frankreich zu verzichten, keine Güter nach Frankreich zu transportieren, da diese irgendwo auf der Strecke hängenbleiben können und auch für die Tage nach dem 5. Dezember wird geraten, sich gut zu informieren, bevor man nach Frankreich fährt, denn es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich diese Unruhen nur auf den 5. Dezember beschränken werden.

Und das ist nicht so richtig gut für das touristische Image Frankreichs, oder?

Das stimmt allerdings und der Zeitpunkt ist natürlich in der Adventszeit ziemlich belastend. So wird der 5. Dezember sicher auch Auswirkungen auf die Besucherzahlen auf den Weihnachtsmärkten haben und langsam etabliert sich das Gefühl, dass man besser keine Wochenend-Trips nach Frankreich plant, wenn man nicht in gewalttätige Auseinandersetzungen geraten will. Aber das ist natürlich die Natur eines Streiks – damit dieser Wirkung zeigt, muss er wehtun. Für das Image Frankreichs im Ausland ist das aber auf jeden Fall ein Problem.

Choix de la station

À venir dansDanssecondess

France Bleu